Home
   >>> Tennisclub Herford e.V. / Startseite ...

­­­       Unsere Partner

     

Eine große Teilnehmerzahl bescherte Breitensportwart Albert Möller seine erste Herausforderung im Jahre 2017. Diese meisterte er, in dem er Gruppen einteilte, die gegeneinander im Tiebreaksystem spielten. Diejenigen, die nicht auf dem Platz standen, feuerten ihre Mitspieler an. So waren ständig alle Spieler in der Halle. Danach gab es ein leckeres Kuchenbuffet beim gemütlichen Beisammensein. Weitere Bilder durch Klick auf die Überschrift.

TCH gut vertreten bei den Sportlerehrungen

U18 Mädchen mit Jugendwartin Anette Theiling
Damen 60 mit Lars Hoischen

Bei der Jugendsportlerehrung wurden die U18 Mädchen für ihren 3. Platz in der Westfalenliga geehrt. Joelle Steur und Leonie Hoppe wurden für ihre Einzelerfolge ausgezeichnet.

Die Damen 60 für den Westfalenmeistertitel im letzten Winter sowie für den Aufstieg in die Westfalenliga sowie Lars Hoischen für seine drei hochwertigen Turniererfolge und Topplatzierung in der deutschen Rangliste konnten ihre Urkunden und Medaillen bei der Sportgala entgegennehmen.

Aufstieg der Damen in die Westfalenliga knapp gescheitert

Nachdem am letzten Spieltag nur ein Unentschieden gegen Warendorf zu Buche stand, war die Mannschaft auf Schützenhilfe angewiesen. Leider klappte dies nicht. So zog Warendorf an Herford vorbei, wobei bei Punktgleichstand die schlechtere Bilanz bei den Matches ausschlaggebend war. Noch eine Hiobsbotschaft für die Mannschaft war dann der Wechselantrag von Michelle Heid nach Hagen, wo sie allerdings auch wohnt und Trainingsmöglichkeiten vor Ort hat.

Lars Hoischen knapp am Sensationserfolg vorbei

Lars Hoischen (317 DTB) siegte bei den Westfalenmeisterschaften der Damen und Herren in Werne gegen Carlo Bückmann (115 DTB) 6:4 7:6 in Runde 1. Auch das Achtelfinale gegen Sean-Lennart Lange (496 DTB) mit 6:2 und 6:4 war kein Problem. Im Viertelfinale musste er gegen den an 2 gesetzten Vincent Jänsch-Müller, immerhin die Nummer 45 im DTB, antreten. Er hatte jedoch Probleme mit dem Schlagarm. Insofern war das superknappe Ergebnis mit 2:6 6:4 und 6:7 um so höher zu bewerten. Ein toller Erfolg für die Nummer 1 des TC Herford.

 

Franziska Kommer (90 DTB), die vor einigen Jahren den TC Herford in Richtung BW Halle verlassen hat, erreichte bei den Damen das Halbfinale, wo sie jedoch der späteren Siegerin, der Nummer 72 im DTB, Linda Puppendahl (THC im VfL Bochum), mit 6:7 und 2:6 unterlag. Hier erreichte Michelle Heid das Achtelfinale, wo sie jedoch auch gegen Linda Puppendahl mit 1:6 und 0:6 verlor. Leonie Hoppe startet in der nächsten Woche in den USA beim Orange-Bowl-Cup, dem größten Jugendturnier der Welt. Aus diesem Grund konnte sie auch nicht bei den Westfalenmeisterschaften antreten.

Leonie Hoppe und Ann-Kathrin Neiss Westfälische Jugendmeister im Doppel, Michelle Heid Vizemeisterin der U14

Leonie Hoppe war mit ihrer Partnerin, Rieke Gillar (BW Halle), an Position 1 gesetzt. Die beiden wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Endspiel siegten sie gegen Leonies Mannschaftskollegin, Michelle Heid, die mit Maja Jung spielte, 6:4 und 6:4.

Nicht als Favoriten gestartet waren Ann-Kathrin Neiss mit Partnerin Hanna Lehmann. Im Halbfinale setzten sie sich jedoch sicher gegen die an Nummer 2 gesetzte Paarung Kaufmann/Graf durch. Im Endspiel mussten sie gegen die an 1 gesetzten Jana Hecking (120 DTB) und Martine Navratilova (209 DTB) antreten. In einem hochspannenden Spiel siegten sie sensationell mit 3:6 6:3 und 10:8.

Im Einzel lief es für Leonie Hoppe nicht ganz so gut. Im Halbfinale traf sie auf ihre Freundin Michelle Heid, die überraschend klar gewann und ins Endspiel einziehen konnte. Gegen Deborah Muratovic war dann jedoch nichts zu machen. Aber der Vizetitel ist für Michelle auch ein großer Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch unserem "Dreigestirn" Leonie Hoppe, Ann-Kathrin Neiss und Michelle Heid, die allesamt in der Damenmannschaft des TC Herford spielen.

Hier finden Sie den aktuellen Winterhallenplan der Tennishalle am Waldfrieden. Freie Stunden können in der Clubgastronomie gebucht werden.

(durch Klick auf die Überschrift)

Jetzt können die Mitglieder des TC ganz genau sehen, wer im internen LK-Race auf den ersten Positionen auftaucht. Durch Klick auf die Überschrift wird die Tabelle angezeigt. Wenn man unten auf der Seite dann das PDF öffnet, erscheint die Rangliste von 1-100.

Heimspiele der Winterhallenrunde

 

Nebenstehend als PDF-Datei die Aufstellung der Heimspiele in der Wintersaison 2016/2017.

 

Achtung: Änderung 1. Herren spielen nicht am 17.12., sondern am 11.12.16 um 12 Uhr.

Leonie Hoppe überlegene Bezirksmeisterin U18

 

Bei den Jugendbezirksmeisterschaften Ostwestfalen-Lippe gewann Leonie Hoppe überlegen die U18 Konkurrenz gegen die für den TC BW Halle spielende Rieke Gillar mit 6:1 und 6:3. In dieser Konkurrenz erreichte Ann-Kathrin Neiss das Halbfinale, unterlag dort der späteren Finalistin Rieke Gillar mit 3:6 4:6.Julia Müller erreichte in der U14 das Halbfinale.

Leonie Hoppe, Lars Hoischen u. Jonas Müller machten Sprung in der Deutschen Rangliste der Aktiven

Leonie Hoppe machte auf der Damenrangliste einen großen Sprung von Position 488 auf Rang 359.

Lars Hoischen ist erstmals bei den Herren vertreten auf Position 317, sein Mannschaftskollege Jonas Müller auf Rang 584.

Deutsche Seniorenrangliste mit 7 TCH Mitgliedern

In den aktuellen Seniorenranglisten sind folgende Spielerinnen und Spieler des TC Herford vertreten:

Damen 45: Natascha Harina-Beckmann (8) u. Ute Schroeder (47)

Damen 65: Inge Stegnjajic (24)

Herren 40: Martin Bock (36)

Herren 75: Dieter Siveke (76), Hans Lotz (77) und der für Espelkamp startende August Lindheim (65)

Deutsche Jugendrangliste: Joélle Steur und Leonie Hoppe überragend

 

Überragende Positionen in der Deutschen Jugendrangliste nehmen Joélle Steur an Position 6 bei den U12 und Leonie Hoppe an 21 bei den U14 Mädchen ein.

Aber auch Michelle Heid an Position 53 und Julia Müller an 125 bei den U14 konnten mit guten Ergebnissen aufwarten. Bei den männlichen Vertretern ragt Jonas Müller mit Ranglistenposition 95 bei den U18 Jugendlichen heraus. Gaston Kähler wird an Nummer 476 bei den U14, Magnus Schürmann an 625 und Leon Weißphal an 710 bei den U12 geführt.

Lars Hoischen gewinnt 3. Düsseldorf Open by Prince Tour Janssen

Auf dem Weg zum Turniersieg besiegte er unter anderem Jan Meyer, die Nummer 150 und Lars Lotter-Becker, die Nummer 117 der deutschen Rangliste. Besonders das letzte Spiel war spannend und nervenaufreibend bis zum Ende. Den ersten Satz gewann Lars 7:6 ( 7:5 im Tiebreak ), den 2. verlor er durch ein Break von Lotter-Becker. Den 3. Satz entschied der Herforder im Matchtiebreak mit 13:11 für sich, nachdem er bereits einen Matchball abwehren musste. Es war ein schöner Abschluss der sehr erfolgreichen Sommersaison.

Tennisclub Herford trauert um Christel Plänker

In der vergangenen Woche verstarb Christel Plänker im Alter von 76 Jahren. Sie war seit 1969 Clubmitglied und spielte mit einigen Unterbrechungen in den verschiedenen Damenmannschaften des TC Herford, u.a. bei den Jungseniorinnen, die in der Regionalliga waren. Auch in Eickum, Bielefeld und Lippstadt war sie als Mannschaftsspielerin aktiv. Als Tennistrainerin gab sie in Eickum und bei der TSG Herford Unterricht. Sie organisierte verschiedene Turniere und leitete seit vielen Jahren eine Trainingsgruppe, die sich aus verschiedenen Vereinen in OWL zusammensetzte.

 

Der TCH stellt 6 Kreismeister und 3 Vizekreismeister

Gesamtsiegerehrung
TCH Finalisten

Das Ergebnis von 6 Kreismeistertiteln und 3 zweiten Plätzen spricht für die gute Jugend- und Trainingsarbeit im TC Herford. Am Sonntag gingen die Jugendkreismeisterschaften bei strahlendem Sonnenschein auf der Anlage des Löhner TC zu Ende. Mit 2 Titeln und einem Vizemeister waren die Kähler Geschwister erneut erfolgreich. Allerdings mussten alle in den Matchtiebreak: Celine bei den Juniorinnen U18, Chantal bei den U15 Juniorinnen und Gaston bei den Junioren U13, wobei Chantal und Celine jeweils gegen die an Nummer 1 Gesetzten erfolgreich waren. Bei den U14 Mädchen setzte sich Jennifer Crombie klar durch. Zoe Kardell musste sich bei den U12 Mädchen mit dem 2. Platz begnügen. Bei den Junioren siegte Joris Kramer in der U15 und Louis Nass bei den U11. In der Klasse U12 Junioren gab es ein clubinternes Duell zwischen Leon Weißphal und Magnus Schürmann, welches Leon ganz knapp im Matchtiebreak für sich entschied.

v.l.: Louis Nass, Leon Weißphal, Joris Kramer, Magnus Schürmann, Celine Kähler, Zoe Kardell, Chantal und Gaston Kähler, Jennifer Crombie