Home
   >>> Tennisclub Herford e.V.JugendArchiv / 2014 ...

Platzwart gesucht

Der TC Herford sucht spätestens zum 1.3.2019 für die kommende Sommer- saison Unterstützung bei der Pflege der Anlage (Halle, Plätze, Gebäude) auf 450 € Basis/Monat. Wir bitten Interessenten um telefonische Kontaktaufnahme mit Birger Kremeyer unter 05221-22613. Für Hin- weise auf geeignete Personen, die seitens des TC Herford angesprochen werden können, sind wir ebenfalls dankbar.

Der Vorstand 

­­­       Unsere Partner

     

Erfolgreiches Feriencamp der Tennisschule Menzler

Die Tennisschule Menzler veranstaltete zum Abschluss der Sommerferien ihr zweites Feriencamp der Saison 2014.

31 Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren wurden im Waldfrieden von Montags bis Freitags betreut. Trotz schlechter Wetterprognosen konnten die Kinder, auch dank der vereinseigenen Dreifeldhalle, alle Tage erfolgreich ihren Tennis- und Konditonsübungen nachgehen. Auch den Eltern wurde etwas geboten: Vor dem traditionellen Grillabend konnten sie unter fachmännischer Anleitung selbst zum Schläger greifen und dem Lieblingssport ihre Kinder nachgehen. Zu den Höhenpunkten gehörte ein Besuch des H2O, der Grillabend mit Kindern und Eltern sowie das anschließende Übernachten unter Aufsicht von zwei Trainern in der Tennishalle. Am Freitag gab es ein gemeinsames Frühstück. Beim Abschlussturnier konnten die jungen Tenniscracks dann ihre erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Weser-Werre-Circuit: Alexander Horst gewinnt die U12 Konkurrenz

Alexander Horst

 

Beim Weser-Werre-Circuit in Herford konnten die Kinder des TC Herford schöne Erfolge verbuchen, allen voran Alexander Horst, der im Endspiel des Junioren U12 Einzel den an Position 1 gesetzten Luke Wagner vom TC BW Lemgo sicher mit 6:3 und 6:2 schlagen konnte.

Bei den Junioren U10 erreichte Leon Weißphal einen guten zweiten Platz. Titus Kardell wurde zweiter in der Nebenrunde der U12 Junioren.

Gaston Kähler - Einsatz beim DTB Talent Cup

 

Gaston Kähler wurde in der Westfalenauswahl eingesetzt und erreichte mit seinem Team den 7. Platz beim DTB Talentcup.

Gaston links im Bild mit seiner Mannschaft

Erfolge für Chantal und Gaston Kähler

 

Chantal wurde 2. in der U14 Konkurrenz der Mädchen und ihr Bruder Gaston 2. in der U12 der Jungen bei der Turnierserie OWL Hellweg Lippe Ems Circuit in Geseke.

 

Riesenerfolg für Leonie Hoppe - Siegerin im Weltfinale der Quatt-Serie

Leonie hat sich bei den Mädchen U12 – Jahrgang 2002 – den ersten Platz im Weltfinale der Quatt-Serie erkämpft. Nachdem sie im Halbfinale die an Nummer 1 gesetzte Anat Lakus aus Israel in drei Sätzen geschlagen hatte, musste sie auch im Finale über drei Sätze gegen die Bulgarin Elena Kraleva kämpfen, ehe der 7:6, 3:6 und 6:4 Sieg feststand. Alle Spiele fanden bei gefühlten 40°C in der Mittagssonne statt.

Mit dem Sieg im Weltfinale gewann Leonie eine Woche Trainingscamp  in der Tennis Akademie Mouratoglou in Paris (Trainer von S. Williams). Mit etwas Glück darf Leonie auch ein paar Bälle mit der #1 der Welt schlagen. Laut dem Organisator war 2014 das am stärksten besetzte Teilnehmerfeld der OUATT-Serie. Viele Spitzenspielerinnen ihres Landes sind nach Frankreich gekommen.

Einen weiteren Erfolg konnte sie im Doppel mit ihrer marokkanischen Partnerin erreichen. Sie erreichten das Finale, unterlagen dort aber der bulgarischen Paarung.

Jugendkreismeisterschaften: TCH mit 5 Titeln

Die diesjährigen Jugendkreismeisterschaften der U12 bis U18 bei der TSG Herford verliefen für die TCH-Teilnehmer/-innen sehr erfolgreich. Mit 5 Kreismeistertiteln und 4 Vizekreismeisterschaften war der TC Herford der überragende Verein des Kreisgebietes.

U 12 Kreismeister Alexander Horst, Vizekreismeister Gaston Kähler

U 13 Kreismeister Joris Kramer

U 15 Vizekreismeister Dominic Hohmeyer

U 16 Kreismeister Nicolas Brauns

U 18 Kreismeister Rami Hamoda

U 13 Vizekreismeisterin Chantal Kähler

U 14 Kreismeisterin Kendra Wippersteg

U15/16 Vizekreismeisterin Celine Kähler

(Fotos von Harald Schwabe)

 

 

2. Jungen U 18 spielen als Gruppensieger um den Aufstieg in die Bezirksklasse

Überlegen ist die 2. Mannschaft der Jungen U18 Gruppensieger in der Kreisklasse geworden. Jeweils 5:1 Siege wurden gegen Hiddenhausen, Sundern, die TSG Herford und Rödinghausen erzielt. Es kamen zum Einsatz Nick-Oskar Luckow, Moritz Tiemann, Nicolas Brauns, Laurenz Sander und Julius Pahmeier.

Foto v.l. Julius Pahmeier, Nicolas Brauns, Laurenz Sander, Moritz Tiemann. Es fehlt die Nummer 1 Nick-Oskar Luckow.

Bezirkstag 2014: Ehrung der Jungen U18

 

Beim Bezirkstag im Lenkwerk in Bielefeld wurden die Jungen U18 für den zum dritten Mal in Folge errungenen Bezirksmeistertitel geehrt. Jugendwartin Anette Theiling nahm die Urkunde entgegen.

Schöne Erfolge für Leonie Hoppe

Westfalenmeister-schaften U12
WTV-Circuit U12

Im Oktober wurde Leonie Hoppe in Lippstadt überlegen Bezirksmeisterin in der U14 (wir berichteten). Beim Babolat-Cup in Waltrop erreichte sie im November das Finale in der U14. Diese Ergebnisse sind um so höher zu bewerten, als Leonie noch in der U12 spielen konnte, jedoch aus sportlicher Sicht eine Altersklasse höher an den Start ging.

Bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften wurde sie im November in der U12 Konkurrenz hervorragende Dritte.

Auch im Dezember gab es einen Erfolg zu vermelden. Leonie gewann souverän die U12 Klasse beim WTV Circuit, obwohl sie diesmal nur an Position 2 gesetzt war.

Erfolge für TCH-Mädchen bei der Bezirksmeisterschaft

von links: Ann-Kathrin Neiss, Julia Müller, Leonie Hoppe

Leonie Hoppe spielte als 12-jährige in der U14 Konkurrenz mit und setzte sich als an Position 1 gesetzte sehr sicher einschließlich des Finales durch. Das schlechteste Satzresultat während des Turniers war ein 6:3. Dies zeigte die hohe Überlegenheit von Leonie.

Julia Müller startete in der U12 Konkurrenz als Favoritin und Nummer 1 der Setzliste. Gegen Maja Jung aus Jöllenbeck konnte sie im Finale jedoch nur den 1. Satz gewinnen.

Ann-Kathrin Neiss kommt nach ihrem einjährigen USA-Aufenthalt langsam wieder in Form. Nachdem sie im Halbfinale gegen die spätere Siegerin das Nachsehen hatte, verlor sie im Spiel um Platz 3 sehr knapp mit 4:6 7:5 und 5:7.

 

 

Schöne Erfolge der Jüngsten beim Bambino-Cup

Wie schon bei den Jüngsten-Kreismeisterschaften waren beim Bambino-Cup in Enger wieder erfolgreich:

Leon Weißphal 1. Sieger Jungen Jahrgang 2004, Magnus Schürmann 2. Sieger

Gaston Kähler 1. Sieger Jungen Jahrgang 2003, Yannis Schwarzer 4. Sieger

Zoe Kardell 2. Siegerin Mädchen Jahrgang 2005/2006

Leonie Hoppe siegt bei Bückeburger und Gifhorn Open

 

Leonie hat zwei schöne Erfolge verbuchen können::  Sie gewann in der Altersklasse U16 souverän - lediglich 3 Spielverluste im gesamten Turnier drücken dies bei den Bückeburger Junior Open aus. Etwas mehr kämpfen musste sie bei den Gifhorn Open. In der Altersklasse U14 gewann sie im Viertelfinale nur knapp mit 13:11 den Matchtiebreak, während das Halbfinale sicher mit 6:3 6:3 und das Finale gegen die Nummer 25. der deutschen Rangliste (Leonie ist 19.) mit 6:3 und 6:4 zu ihren Gunsten ausgingen.

Jonas Müller im Finale der Hiddenhauser Open

Jonas Müller hat das Finale der Hiddenhauser Open gegen den ehemaligen Westfalenligaspieler Sebastian Schäfer trotz gutem Spiel verloren. Im Halbfinale siegte er gegen Christian Schürstedt aus Hiddenhausen sicher. Trotz der Niederlage im Finale ist dies ein schöner Erfolg für das Talent des TCH.

U15 Mädchen sind Vizewestfalenmeister

Die U15 Mädchen (auf dem Foto v.l. Julia Müller, Leonie Hoppe, Chantal Kähler, Vanessa Schwarzer, Janina Müller) sind mit einem 3:3 Unentschieden, aber Satzvorsprung für die Gegnerinnen aus Bochum, Vizewestfalenmeister geworden. Leonie Hoppe an Position 1 und Julia Müller an Position 2 holten die Einzelpunkte. Das erste Doppel mit Julia Müller und Chantal Kähler gewann in drei Sätzen, das 2. Doppel verlor leider, so dass am Ende das Unentschieden stand, jedoch die Mädchen aus Bochum 2 Sätze mehr auf dem Konto hatten und somit als Sieger den Pokal entgegen nehmen konnten. Zur Mannschaft gehörte ebenfalls Kendra Wippersteg, die leider an diesem Wochenende nicht spielen konnte.

 

Das Gesamtteilnehmerfeld der U15 Jungen und U 15 Mädchen auf dem Foto rechts.

Gaston Kähler (U11) erneut Bambino-Cup Sieger, gute Platzierungen für weitere Kinder des TCH

Magnus Schürmann, Gaston Kähler mit Zoe Kardell

Gaston Kähler konnte seinen Vorjahreserfolg wiederholen, diesmal allerdings in der U11 Konkurrenz. Im gesamten Turnier gab er keinen Satz ab und siegte hoch überlegen auch im Endspiel gegen den an zwei gesetzten Louis Könighaus vom TC GW Paderborn. Der Bambino-Cup, die inoffizielle Bezirksmeisterschaft der Jüngsten, wurde in diesem Jahr in Lippstadt ausgetragen. Hochsommerliche Temperaturen machten den Kindern zu schaffen. So spielten Matty Luckow fast 5 Stunden und Yannis Schwarzer 4 Stunden bei ihren Dreisatzniederlagen im Viertelfinale der U11.

Zoe Kardell bestätigte ihre Setzposition ( an Nummer 4) bei den Mädchen U9. Im Halbfinale verlor sie sehr knapp mit 7:9 gegen die spätere Siegerin Sophie Sobolewski.

Magnus Schürmann erreichte den 2. Platz in der Nebenrunde der U10.

 

Schöne Erfolge für junge TCH-Talente

 

Bei den Westfalenmeisterschaften in Bochum wurde Leonie Hoppe sehr gute dritte in der Altersklasse U 12 (rechtes Foto).

Zusammen mit ihrer Vereinskollegin Julia Müller sicherte sie sich zudem den Vizemeistertitel im Doppel der U 12 (Foto links).

Leonie Hoppe gewann außerdem mit ihrer Schulmannschaft den Bezirksmeistertitel und spielt jetzt um den Landesmeistertitel.

 

Gaston Kähler erreichte beim WTV Sichtungsturnier der U11 einen hervorragenden 5. Platz. Leider musste er im Viertelfinale krankheitsbedingt aufgeben, spielte jedoch in der Nebenrunde weiter und siegte hier.

Gaston ist auf dem Siegerbild ganz rechts

Leonie Hoppe überragende Bezirksmeisterin der U12, Julia Müller gute Vizemeisterin

 

Leonie Hoppe war die überragende Spielerin in ihrer Altersklasse. Sie gewann alle Matches in zwei Sätzen, wobei sie maximal 2 Spiele pro Satz abgab. Auch im Endspiel setzte sie die Serie gegen ihre Vereinskollegin Julia Müller fort, wobei Julia bis dahin auch alle Spiele in 2 Sätzen gewann.

Bei den Juniorinnen U14 wurde Kendra Wippersteg 2. in der Nebenrunde. Jonas Müller wurde bei den Junioren U16 vierter der Hauptrunde. 

Bild von links: Julia Müller, Kendra Wippersteg und Leonie Hoppe

Leonie Hoppe und Julia Müller - schöne Erfolge bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften

Leonie Hoppe, an Nummer 3 im Einzel U12 gesetzt, erreichte das Halbfinale, schied dort gegen die Nummer 1 der Setzliste aus und belegte damit einen hervorragenden 3. Platz. Julia Müller schied leider in der ersten Runde aus, erspielte sich aber zusammen mit Leonie den 3. Platz im Doppel.

 

Gaston Kähler - sein bisher größter Erfolg: Finalist beim WTV-Sichtungsturnier U11

links:Gaston Kähler, rechts: Louis Keiner

 

Gaston Kähler erreichte beim WTV Sichtungsturnier des U11 Jahrgangs einen hervorragenden zweiten Platz. 8 Teilnehmer aus Westfalen wurden vom WTV eingeladen. Sie spielten in zwei Gruppen. Gaston Kähler als Gruppensieger erreichte das Finale, in dem er gegen Louis Keiner unterlag. Dennoch ist es sein bisher größter sportlicher Erfolg, denn er ist in seinem Jahrgang der zweitbeste Spieler in Westfalen.