Herzlich Willkommen beim Tennisclub Herford von 1900 e.V.!

1. Damen nächstes Jahr in der Westfalenliga, 2. Damen und 2. Herren steigen ebenfalls auf

1. Damen nächstes Jahr in der Westfalenliga, 2. Damen und 2. Herren steigen ebenfalls auf
01 September 2020
Julia Knake

Es war das Wochenende des TC Herford. Alle drei Matchbälle zum Aufstieg wurden von unseren Teams verwandelt.

Allen voran unsere 1. Damen, die dafür sorgten, dass in dem nächsten Jahr sowohl die Herren als auch die Damen in der höchsten westfälischen Spielklasse aufschlagen. Dabei lieferten sich unsere Mädels einen echten Krimi mit dem Verfolger aus Sennelager.

Während Vanessa Kleimeier (Position 4) und Katharina Kopp (6) ihre Gegnerinnen in zwei Sätzen bezwangen, lief bei Jainy Scheepens (2) nicht viel zusammen - 2:1 nach der ersten Einzelrunde.
Kasia Wysoczanska (1) erhöhte mit ihrem ungefährdeten Zweisatzsieg schnell auf 3:1. Leider zog die bisher ungeschlagene Jasmina Abdou (3) gegen eine starke Gegnerin den Kürzeren. Julia Knake (5) spielte eine ausgeglichene Partie, hatte jedoch beim Stand von 6:7, 7:6 Probleme mit starken Krämpfen und gab auf, um im Doppel noch ausreichende Kräfte zu haben.

Diese Taktik ging voll auf. Unser erstes Doppel mit Jasmina und Vanessa verlor erwartungsgemäß in zwei Sätzen. Doch Kasia und Katharina konnten mit einem klaren Sieg zum 4:4 ausgleichen. Enger wurde es im dritten Doppel bei Jainy und Julia, aber die Mädels bewiesen die stärkeren Nerven und sicherten mit einem 10:4 im Match-Tiebreak den 5:4-Sieg und somit den zweiten Aufstieg in Folge in die Westfalenliga!

Die zweiten Damen machten es bei ihrem Gastspiel in Kirchlengern ähnlich spannend, denn nach der ersten Runde, in der Janina Müller (6) zwar gewinnen konnte, mussten sich Zoe Kardell (2) und Céline Kähler (4) ihren Gegnerinnen beugen. Auch in der zweiten Runde lief zunächst wenig nach Plan. Obwohl Chantal Kähler (3) knapp in zwei Sätzen gewann, verloren Julia Müller (1) und Vanessa Schwarzer (5) den ersten Satz. Doch beide bewiesen Kampfgeist, drehten ihre Matches und sorgten so für einen 4:2-Zwischenstand nach den Einzeln.

In den Doppeln ging der Plan voll auf, da Chantal und Celine sich im dritten Doppel in zwei Sätzen durchsetzen konnten. Während Ann-Kathrin Neiss und Julia das erste Doppel im Match-Tiebreak gewannen, verloren Janina und Zoe im Match-Tiebreak. Endstand 6:3 und damit der verdiente Durchmarsch in die Bezirksliga!

Entgegen der Damenmannschaften lief bei den 2. Herren beim Tennispark Bielefeld in den Einzeln zunächst alles nach Plan.
Alex Kopp (1), Yannick Pott (2) und Jason König (3) ließen ihren Gegnern bei ihren klaren Zweisatzsiegen keine Chance. Spannender wurde es an den unteren Positionen, wo Rami Hamoda (4) und Marvin Meier (5) sich ihren Gegnern geschlagen geben mussten. Gut also, dass Felix Pieper (6) die Nerven behielt und sich in drei Sätzen durchsetzte - 4:2-Zwischenstand.

In den Doppeln machten es unsere Jungs trotzdem noch einmal spannend. Denn sowohl Yannick und Jason als auch Marvin und Felix verloren jeweils im Match-Tiebreak. Glücklicherweise behielten Rami und Alex im ersten Doppel die Oberhand und siegten knapp in zwei Sätzen.
Herzlichen Glückwunsch zum 5:4-Sieg und dem damit verbundenen zweiten Aufstieg in Folge in die OWL-Liga.

Wenngleich es für die 1. und 3. Herren um weniger ging, trugen beide Teams ebenfalls zu der herausragenden Bilanz an diesem Spieltag bei.
Die 1. Herren setzten sich mit 7:2 in Hiltrup durch. Die 3. Herren siegten 9:0 bei Eintracht Bielefeld.

Ebenfalls erfolgreich war unsere Hobbymannschaft bei ihrem 4:2-Sieg gegen Stuckenbrock. Somit haben die Jungs weiterhin die Chance auf die Qualifikation zur Endrunde.

Die 2. Herren 55 spielten 3:3 beim Spitzenreiter aus Borchen.

Allen Teams herzlichen Glückwunsch zu diesen super Leistungen!

PREMIUMPARTNER

BRAX
LTS Rechtsanwälte

BASICPARTNER

COR
Reitemeier
Eggersmann
Sparkasse Herford
Herforder

PARTNER

Schulz Gebäudeservice
Wittenborn
Gottschalk - Steuerberater
Ahlers
samel marketing