Herzlich Willkommen beim Tennisclub Herford von 1900 e.V.!

Herzlich Willkommen beim Tennisclub Herford von 1900 e.V.!

Herren III und IV wahren Austiegschancen

Herren III und IV wahren Austiegschancen
15 August 2022
Julia Knake

Unsere Herren III haben Big Points im Kampf um den Aufstieg gesammelt.
Gegen den bisherigen Tabellenführer SuS Bielefeld II feierten unsere Jungs einen 6:3-Sieg. Während Rami Hamoda, Marvin Meier, Louis Nass und Gaston Kähler an den vorderen vier Positionen gewannen, mussten sich Magnus Schürmann und Pascal Lechtermann geschlagen geben.

Die entscheidenden Punkte im Doppel steuerten Raoul Büscher/Marvin und Pascal/Magnus bei, sodass die Niederlage von Gaston/Louis zu verkraften war.

Mit einem Sieg im letzten Spiel können unsere Jungs den zweiten Aufstieg in Folge perfekt machen.

Einen echten Krimi lieferten sich auch unsere Herren IV gegen Minden III.
Nach den Einzeln stand es durch Siege von Marco Rother, Matty Luckow und Finn-Justus Drewske sowie Niederlagen von Nick Luckow, Titus Kardell und Niklas Kirschenmann 3:3.
Während Sebastian Herrmann/Titus ihr Doppel in zwei Sätzen gewannen, behielten Nick/Matty und Marco/Finn-Justus im Match Tie-Break die Nerven und erhöhten auf 6:3.

Ein Erfolg im letzten Spiel gegen Hausberge würde für unser Team fürs Aufstiegsspiel bedeuten.

Unsere Herren I behielten auch im letzten Saisonspiel ihre weiße Weste.
Da die Gäste aus Sennelager nur zu fünft antraten, wovon ein Spieler verletzt war, gingen zwei Einzel kampflos an unsere Jungs.
In den verbliebenen Partien hatten Stephan Fransen, Mateusz Terczynski, Lars Hoischen und Yannick Pott leichtes Spiel. Die Doppel wurden nicht gespielt und mit 2:1 zum 8:1-Endstand für Herford gewertet.

Auch wenn es bei unseren Herren II nicht für einen Sieg reichte, zeigte das Spiel gegen den Tennispark Bielefeld trotzdem, dass wir uns keine Sorgen um den TCH-Nachwuchs machen müssen.
Denn sowohl Marlon Menzler als auch Laurenz Kopsieker siegten bei ihrem Debüt in der OWL-Liga souverän und holten die einzigen beiden Einzelpunkte des Tages. Geschlagen geben mussten sich Alex Kopp, Alex Horst, Felix Cardoso und Haris Hukic. Im Doppel siegten Finn Buschmaas/Haris souverän. Durch die knappe Niederlage von Marlon/Laurenz und das verletzungsbedingt abgeschenkte erste Doppel hieß es am Ende 3:6.

Unsere Damen II waren der 8:1-Niederlage gegen Espelkamp leider chancenlos.
Den Punkt des Tages holte Celine Kähler. Zoe Kardell, Ann-Kathrin Neiss, Chantal Kähler, Julia Chertova, Steffi Rother und die Doppel Celine/Chantal, Zoe/Julia und Caro Steffen/Steffi mussten sich ihren Gegnerinnen beugen. Trotz der Niederlage haben unsere Mädels gute Chancen, die Klasse zu halten.

Nach ihrer 9:0-Niederlage gegen die TSG Herford haben unsere Damen III leider keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. Im Derby mit dabei waren Hannah Kämper, Anouk Brinskelle, Rebecca Blumtritt, Lynn Andresen, Mia Gedigk, Emilia Sblendido und Elisabeth Steffen.

Einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf mussten unsere Herren 30 I hinnehmen.
Beim 4:5 in Lübbecke sorgten Felix Cardoso und Frank Haubrock für die beiden Einzelpunkte. Marco Rother, Christopher Meier, Alex Hofmeister und Sebastian Benning mussten sich geschlagen geben.
Aufgrund der Doppelniederlage von Marco/Alex halfen leider auch die Siege von Felix/Christopher und Frank/Sebastian nicht.

Auch mit einem Sieg im letzten Spiel beim VfL Herford haben unsere Jungs den Aufstieg leider nicht mehr in der eigenen Hand und müssen auf die Konkurrenz hoffen.

Die Herren 30 II behielten bei ihrem 5:4-Sieg in Wulferdingsen die Nerven.
Während Marko Schepper, Markus Gedigk und Marian Münker ihre Einzel gewannen, verloren Sebastian Benning, Albrecht von Reyher und Rainer Dunkerbeck. In den Doppeln siegten Markus/Marko und Marian/Tilman Oest, sodass die Niederlage von David Dieme/Rainer zu verschmerzen war.

Eine deutliche 8:1-Niederlage mussten unsere Herren 55 gegen Hagen hinnehmen.
Lediglich Berthold Strüve holte einen Punkt. Stephan Wolff, Bernd Kappenberg, Elmar Stassen, Udo Knake, Frank Oester-Barkey sowie die Doppel Bernd/Udo, Stephan/Frank und Elmar/Berthold verloren jeweils in zwei Sätzen.

Unsere Herren 65 gewannen deutlich mit 5:1 gegen Wulferdingsen.
Nach den Einzeln stand es durch Siege von Michael Horst, Uli Dieme, Joachim Siedler und Friedrich von Hollen bereits 4:0. Während Michael/Joachim auch im Doppel siegten, unterlagen Meinolf Gottschalk/Friedrich knapp im Match Tie-Break.
Damit sind unsere Herren 65 noch immer auf Aufstiegskurs.

Weitere Bilder:

PREMIUMPARTNER

BRAX
LTS Rechtsanwälte

BASICPARTNER

COR
Reitemeier
Eggersmann
Sparkasse Herford
Herforder

PARTNER

Schulz Gebäudeservice
Archimedes Industriebau
Gottschalk - Steuerberater
Ahlers
Momente
samel marketing