Herzlich Willkommen beim Tennisclub Herford von 1900 e.V.!

Abschluss der Winterrunde auf Verbandsebene

Die Verbandsliga-Herren mit (von links) Yannick Pott, Jonas Müller, Lars Hoischen, Alexander Kopp und (nicht auf dem Bild) Alex Horst gewannen in Lüdenscheid mit 5:1.
21 Februar 2019
Udo Knake

Klassenerhalt in der Winterrunde geschafft!
Mit einem 5:1-Sieg in Lüdenscheid erreichten die Herren vom Tennisclub Herford noch am letzten Spieltag den Sprung ans rettende Ufer.

Auch für die beiden anderen Mannschaften verlief die Saison positiv:
Die Damen 60 holten sich gegen Bönen den vierten Sieg in Folge, die Damen hatten die Saison bereits eine Woche zuvor auf dem dritten Rang beendet.

Vierter Platz mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der Achter-Gruppe – so lautet die zufriedenstellende Bilanz für die erste Herrenmannschaft.
Jonas Müller: „Dennoch musste am letzten Spieltag noch einmal kräftig gezittert werden, nachdem wir eine Woche zuvor den ersten Matchball zum Klassenerhalt in Hagen mit einer 2:4-Niederlage vergeben hatten.“

Die eigene Aufgabe in Lüdenscheid erledigten die Herforder durch Zweisatz-Siege von Lars Hoischen, Jonas Müller, Alexander Kopp und zwei kampflose Punkte im Doppel souverän. Lediglich Alexander Horst, der für Stammspieler Yannick Pott eingesprungen war, verlor sein Einzel an Position vier. Auch dank der Schützenhilfe von Meister Ickern, der Abstiegsmitkonkurrent Dorsten bezwang, konnte der TC Herford damit den Verbleib in der Verbandsliga feiern.

Bereits eine Woche zuvor traten die Damen ohne Natascha Harina-Beckmann, Katharina Kopp und Femke Maas beim Absteiger TuS 59 Hamm an. Für den stark ersatzgeschwächten Tabellendritten hatte die letzte Verbandsliga-Partie jedoch nur noch statistischen Wert: Julia Müller, Chantal Kähler und Julia Hardt gingen leer aus, den einzigen Punkt holte Zoe Kardell an Position drei.

Einen erfolgreichen Saisonabschluss feierten indes die Damen 60 mit 4:2 gegen TV Bönen. „Wenn unsere Gäste mit ihrer Nummer eins angetreten wären, hätten wir es bedeutend schwerer gehabt“, merkte Inge Stegnjajic an. Im Einzel siegten Inge Stegnjajic, Margrit Hempelmann und Gudrun Freye. Spitzenspielerin Jutta Brandtmann verlor gegen eine sehr starke Gegnerin mit 2:6, 6:4, 8:10.

Im zweiten Doppel erspielten Christine Fleckenstein und Irmgard Parsow den entscheidenden vierten Punkt. Damit platzieren sich die Damen 60 des TC Herford auf Platz drei hinter dem TC Mauritz und dem TC Ahlen. Großen Anteil an dem Mannschaftserfolg hat die Hiddenhausenerin Margrit Hempelmann, die im Winter als Gastspielerin dabei ist, und vier Einzel- und vier Doppelsiege verbucht hat.

PREMIUMPARTNER

BRAX
LTS Rechtsanwälte

BASICPARTNER

COR
Reitemeier
Eggersmann
Sparkasse Herford
Herforder

PARTNER

Schulz Gebäudeservice
Weinrichs
Wittenborn
Gottschalk - Steuerberater
Ahlers
Bowe & Vaal GmbH
Knöner Ullmann
samel marketing