Herzlich Willkommen beim Tennisclub Herford von 1900 e.V.!

Wolfgang Zaborowski feiert 80. Geburtstag

Wolfgang Zaborowski feiert 80. Geburtstag
27 Februar 2020
Monika Dreifürst-Gottschalk

Am heutigen Donnerstag feiert Wolfgang Zaborowski, eines von sieben Ehrenmitgliedern in der 120-jährigen Geschichte des Tennisclubs Herford, seinen 80. Geburtstag.

Blickt man auf die letzten fast 65 Jahre im Verein zurück, so taucht immer wieder der Name Zaborowski in den Annalen auf, nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern vor allem auch im ehrenamtlichen Bereich.

Die Familie trat im Jahre 1956 geschlossen in den TCH ein.
Die Eltern, Ulla und Paul Zaborowski, hatten das Tennisspielen in Berlin gelernt, ihre Kinder begannen in Herford unter dem legendären Trainer Arno Bönisch mit dem weißen Sport.

Paul Zaborowski übernahm alsbald das Amt des Jugendwartes, wurde später Bezirksjugendwart und danach Kassenwart im Tennisclub Herford.

Wolfgang Zaborowski schnupperte schon früh in den Funktionärsbereich, in dem er seinen Vater als Turnierleiter bei den Bezirksmeisterschaften unterstützte.

Weil alle vier Kinder der Familie Zaborowski Tennis spielten, fand ein großer Teil des Privatlebens im Club an der Mozartstraße statt.
Hier lernte Wolfgang auch seine Frau Karina kennen, die ebenfalls dem Tennissport zugetan war.

Aus sportlicher Sicht ist zu berichten, dass „Wöller“ Zaborowski in allen Mannschaften erfolgreich gespielt hat.
Mit der Herrenmannschaft wurde sogar die Bezirksmeisterschaft gewonnen. Danach folgte die Jungsenioren- sowie die Seniorenzeit. Zuletzt schlug er in der Westfalenligamannschaft der Herren 70 auf.

Die Funktionärslaufbahn begann im Jahre 1975.
Bis 1982 übte er das Amt des Sportwartes aus.
In diese Zeit fiel die Ausrichtung der Westfalenmeisterschaften der Damen und Herren.
In 1982 übernahm er dann zum ersten Mal den Vorsitz im TCH für 10 Jahre. In dieser Zeit erlebte der TC mit den 1. Damen und Herren seinen sportlichen Höhenflug.

Maßgeblich beteiligt am Erfolg der Damenmannschaft, die von 1988 bis 1992 in der Regionalliga spielte, waren die Mannschaftsführer Wolfgang Zaborowski und Sportwart Karl Wunram.

Von 1992 bis Ende 2005 war „Wöller“ aus ehrenamtlicher Sicht abstinent. Als die damalige Vorsitzende Monika Dreifürst-Gottschalk ihr Amt aufgab, stellte sich Wolfgang Zaborowski noch einmal zur Verfügung und wurde für vier weitere Jahre Vorsitzender.

Für seine Verdienste im Tennissport ehrte ihn der Tennisbezirk OWL mit der bronzenen Ehrennadel.

PREMIUMPARTNER

BRAX
LTS Rechtsanwälte

BASICPARTNER

COR
Reitemeier
Eggersmann
Sparkasse Herford
Herforder

PARTNER

Schulz Gebäudeservice
Weinrichs
Wittenborn
Gottschalk - Steuerberater
Ahlers
Bowe & Vaal GmbH
Knöner Ullmann
samel marketing